Höhen und Tiefenrettung

Zu Beginn des Jahres 2011 konnte sich die Höhenrettungsgruppe ASZ nach langer Vorbereitungszeit bei der Leitstelle Zwickau einsatzbereit melden.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt absolvieren 20 Kameraden aus den Wehren Bad Schlema, Schneeberg und Albernau über 80 zusätzliche

- speziell dafür notwendige -

Ausbildungsstunden im Jahr, um im Ernstfall schnell und effektiv Hilfe leisten zu können.

Über die Hälfte der teilnehmenden Kameraden verfügen zur Zeit über den Speziallehrgang

 

 

u.a. bei: Gruben Schächten Besucherbergwerke Abhänge.

Die Höhenrettung kann desweiteren zur Sicherung von Kameraden und Technik an schwer zugänglichen und unwegsamen Einsatzstellen zur Realisierung einer Absturzsicherung angefordert werden.

Darüber hinaus Unterstützen wir Euch auch gern bei der Ausbildung zum Retten, Selbstretten, Abseilen und Sichern.Alarmierung der Höhenrettungsgruppe:

 

Die Anforderung erfolgt über die Leistelle in Zwickau.

 

Um im Ernstfall kostbare Zeit zu sparen, kann nach erfolgter Absprache mit Kreisbrandmeister und dem Verantwortlichen der Leitstelle in Zwickau im Einsatzleitrechner ein Kommentar hinterlegt werden, welcher dem Disponenten die Möglichkeit gibt,

beim Stichwort „HILFE-Person“ lageabhängig die Höhenrettung sofort mit zu alarmieren.

Diese Verfahrensweise wird bereits erfolgreich im Landkreis Zwickau angewandt.

Das Einverständnis des jeweiligen Gemeindewehrleiters ist hierfür ausreichend.

Zu Beginn des Jahres 2011 konnte sich die Höhenrettungsgruppe ASZnach langer Vorbereitungszeit bei der Leitstelle Zwickau einsatzbereit melden.

 

„Rettung aus Höhen- und Tiefen“.

 

Unser Aufgabenspektrum umfasst:

Retten und Bergen von Personen aus Höhen, wie zum Beispiel:

Industrieanlagen

Baukräne

Baugerüste

Strommasten

Aussichtstürme

Dächer

 

- Retten und Bergen von

Personen aus Tiefen,




Die Höhenrettung setzt sich zusätzlich zu Bad Schlema  aus einigen Kameraden der folgenden Wehren zusammen: